Abbruch Gepäckwagen D 550

26. November 2014 26. November 2014

Nach einiger hektischen Zeit, musste der letzte BLS-Gepäckwagen der Bauart Einheitswagen Typ I (EW I) leider abgebrochen werden. Während die Mitglieder im Sommer 2013 noch optimistisch waren, mit diesem Gepäckwagen den historischen Lötschberg-Schnellzug zu ergänzen, mussten sie ein Jahr später mit einem weinenden Auge Abschied nehmen.

Anfang 2013 konnte der Verein EXTRAZUG.CH der historisch wertvolle BLS-Gepäckwagen D 550 von der BLS-Stiftung übernehmen. Das Ziel war es, den Wagen dereinst als Barwagen einzusetzen. Nach dem Eintreffen in Langnau entdeckte ein Mitglied Reste der einstigen Asbestisolation. So wurde der D 550 am 27. Juli 2013 in ein Asbestsanierungswerk überführt. Was die Mitarbeiter beim Entfernen des alten Holzbodens entdeckten, hatten sich die Mitglieder des Vereins nie erahnen lassen. Der gesamte Unterboden wurde durch Rostfrass weitgehend zerfressen. Eine Sanierung des Unterbodens hätte bereits einen sechsstelligen Betrag gebraucht, was der Verein nie und nimmer hätte stemmen können. Dank der Unterstützung des Vereins „Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz“ (DSF) konnte der Verein EXTRAZUG.CH Zeit gewinnen um nach einer Lösung zu suchen. Eine mögliche Lösung konnte mit dem Tourismusverband Langnau erarbeitet werden. Eine unerwartete Wendung zwang die beiden Langnauer Institutionen zum Abbruch des Projekts. In Absprache mit der BLS-Stiftung wurde der BLS-Gepäckwagen D 550 am 26. November 2014 dem Abbruch zugeführt.

Wir danken hiermit der BLS-Stiftung, dem Vereins „Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz“ (DSF) und dem Tourismusverband Langnau für ihre Unterstützung!

(Fotos: Michael Steiner, Stein-Säckingen)

Schreibe einen Kommentar